komplizen

Bürogemeinschaft für Gestalten

Nicole Janke - Buttonmanufaktur

09239679
Nicole Janke
www.volksbutton.de

Volksbutton – Manufaktur zu Berlin.

Ein Button als kleines Accessoires, das an den unterschiedlichsten Stellen angebracht wird und Menschen durch den Alltag begleitet und somit die Möglichkeit auf dezente Art eine Meinung nach außen zu tragen.

Alle Volksbuttons werden in sorgfältiger Kopf- Herz- und Handarbeit gefertigt, liebevoll verpackt und mit Freude unters Volk gebracht.
Derzeit verfügt die Volksbutton Manufaktur über ca. 1500 Motive.

Mit selbst fotografierten Motiven aus den Straßen der Stadt kreiert Nicole Janke Buttons mit großem Wiedererkennungswert für Kiezbewohner, die gern gekauft und noch lieber getragen werden.
Außerdem sind alle Länder und viele Völker der Erde (von Abchasien bis Zypern), Berlinbuttons, für Berliner und Touristen und viele andere Motive und Materialien zu unterschiedlichen Themen im Repertoire.

Weiterlesen

Heinrich Völkel – The Green Line

Heinrich Völkel
Heinrich Völkel
www.ostkreuz.de

„The Green Line“ – Cyprus 2012

Offiziell ist die Republik Zypern noch immer ungeteilt. Eine Insel von 9251 Quadratkilometern Fläche im östlichen Mittelmeer. Doch seit der Invasion türkischer Truppen im Jahr 1974 kontrolliert die Regierung nur noch zwei Drittel des Staatsgebiets. Entlang der alten Waffenstillstandslinie bewachen die Vereinten Nationen seit fast vierzig Jahren eine Pufferzone, die den Norden und den Süden trennt und quer durch die Hauptstadt verläuft.

Beobachtungstürme aus Beton stehen in der Landschaft. Rostiger Stacheldraht säumt den Strand. Ein alter Flughafen rottet vor sich hin. Die Pufferzone war als Provisorium gedacht, mit der Zeit wurde eine Grenze daraus. 2012 war eine internationale Konferenz zur Wiedervereinigung geplant. Weil niemand mehr daran glaubte, dass sich die griechischen und türkischen Politiker der Insel einigen würden, sagte man sie ab.

Weiterlesen


Malte
Malte von Szombathely
www.superreligion.org

Malte von Szombathely hatte nie vor, Musiker zu werden. Dann ist aus einigen seiner Lieder nach und nach eine Band geworden. Mit sperrigem Namen und Geschichten auf Deutsch, Plattdeutsch, Englisch und Französisch. Eine vier Jahre alte Ehe ist das mittlerweile mit den Believers und der Frau, die ihnen eine Stimme gibt: Valentina Siemsen. Und Jahr für Jahr spielt Malte weiter Gitarre und wundert sich, dass er das immer noch macht.

Klangfülle und Besetzung der Believers haben sich seit der Gründung stetig verändert – neben Valentina und Malte war Maik Wilms mit Cajón und Schlagzeug von Beginn an dabei. Neue Gläubige fanden sich Anfang 2010 mit Viktor Viohl, einer singenden Geige, und Tine Arnhold, der Akkordeonistin. Seit 2011 gibt es mit Lars Söhl einen festen Bassisten. Das sind die Momentaufnahmen. Manche kann man halten, andere nicht. Diese Ungewissheit zieht sich auch durch die Musik und die Texte: Sie handeln vom Aufbrechen, Ankommen und der Zeit dazwischen.

Über 200 Konzerte haben Valentine & The True Believers in ihren ersten vier Jahren gespielt. Zuletzt tourten sie durch den Norden Deutschlands, 2010 einen ganzen Sommer durch Frankreich und Spanien. Immer wieder packt sie auch die Lust an der Straßenmusik: Auf Augenhöhe mit dem Publikum spielen sie in den Einkaufspassagen großer Städte und auf Marktplätzen in ganz Europa.

Weiterlesen

Michael Kolja Kölling - Das Demotape

Michael Kolja Kölling
Michael Kolja Kölling

Das „Demotape – Zehn kurze Kurzgeschichten für die nächste Sitzblockade“ ist eine Kurzgeschichtensammlung, letzten Herbst zum ersten Mal erschienen und vielleicht gibt es ja bald eine Nummer 2.

Entstanden ist das Ganze aus dem Titel und den vorhandenen Texten, es musste sozusagen nur noch kombiniert werden. Damit es auch wirklich zehn Texte wurden, habe ich das Internet nach anderen Texten durchforstet, die politisch, kurz und lustig waren und die ich gut fand. Das war alles andere als einfach, weil es wegen der Rechte vor allem Hobbyautoren sein sollten und da wird fast nichts politisches geschrieben – oder ich habe es nicht gefunden – und dann ist es selten kurz und noch seltener lustig. Das war auch eine Ernüchterung für meine zweite große Motivation neben dem Herausgeben eigener Texte, nämlich andere Schreibende kennenzulernen, die ähnliche Sachen machen wie ich und mit denen man sich dann austauschen könnte oder neue Projekte starten. Das lag nach meinem Eindruck vor allem am mangelnden Interesse und fehlender Zeit. Am Ende waren es aber immerhin mit mir vier Autoren und wirklich zehn Texte. Mal sehen, wie es dieses Mal läuft.

Ein Freund von mir hat dann das Cover gezeichnet und es war echt unglaublich die eigenen Geschichten so illustriert zu sehen. Gedruckt habe ich 150 Exemplare, die ich beim letzten Castor im Wendland verteilt habe. Von Freunden habe ich sehr schönes Feedback bekommen, von Unbekannten leider gar nichts. Ansonsten war es ein prima Geschenk.

Die nachfolgende Story entstammt der ersten Ausgabe des Demotapes.

Weiterlesen

Farbod Firoozi - here sleep humans under umbrellas

Farbod Firoozi
Farbod Firoozi
www.atelier-bourgeon.com
www.facebook.com

Nachdem sich Mohammad Rahsepar am 29. Januar 2012 in der ehemaligen Emery-Kaserne Asylbewerber_innenheim in Würzburg das Leben genommen hat, haben sich im März diesen Jahres Geflüchtete aus verschiedenen Ländern zusammengeschlossen und aufgerufen gegen die unmenschlichen Bedingungen und Regelungen der deutschen Asylpolitik zu protestieren.

Nach über einem halben Jahr der Proteste in den Straßen von sieben Städten haben sich die Protestierenden im September zusammen mit einem Fußmarsch und einer Busroute von Würzburg aus auf den Weg nach Berlin zu begeben und dort für ihre Rechte zu kämpfen und ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen.

Die Protestierenden fordern die Anerkennung aller Asylsuchenden als politische Geflüchtete, den Stopp aller Abschiebungen, die Abschaffung der Residenzpflicht und die Abschaffung der Lagerpflicht, welche den Asylsuchenden verbietet, ihren Aufenthaltsort selbst auszuwählen.

Weiterlesen